Fusion der Kreishandwerkerschaften Solingen und Wuppertal

Die Kreishandwerkerschaften Solingen und Wuppertal werden zum 01.01.2016 zu einer neuen Kreishandwerkerschaft Solingen-Wuppertal.

In Anwesenheit von Handwerkskammerpräsident Andreas Ehlert wählten die Delegierten den bisherigen Wuppertaler Kreishandwerksmeister Arnd Krüger zum Kreishandwerksmeister der neuen Kreishandwerkerschaft Solingen-Wuppertal. Stellvertretender Kreishandwerksmeister wird Kai Buschhaus, bisher Kreishandwerksmeister aus Solingen. Die Geschäftsführung übernimmt Falk Niederlehner, der bisher die Geschäfte in Wuppertal geführt hat. Die neue Kreishandwerkerschaft Solingen-Wuppertal vertritt zukünftig die Interessen von rund 6500 Handwerksunternehmen, die zusammen pro Jahr 2,2 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaften. Das Handwerk beschäftigt dann 29.000 Mitarbeiter und 1700 Auszubildende.

Wir freuen uns auf die neuen, gemeinsamen Aufgaben, denn LEIDENSCHAFT IST DAS BESTE WERKZEUG.

Dem neu gewählten Vorstand gehören folgende Personen an

Stefan Bruchhaus (Dachdecker, Solingen), Frank Roth (Elektrotechnik, Solingen), Andreas Glingener (Sanitär-/Heizungstechnik,  Solingen), Reiner Dettbarn (Tischler, Solingen) Matthias Ehlers (Kfz-Technik, Solingen) und Christian Terstegen (Maler/Lackierer, Wuppertal), Carmen Langowski (Friseure, Wuppertal), Reiner Schnorr (Kfz-Technik, Wuppertal), Hans-Ulrich Vaupel (Sanitär-/Heizungstechnik, Wuppertal), Marc Clemens (Dachdecker, Wuppertal). Andres Conrad (Maler/Lackierer, Wuppertal) wird der gemeinsame Kreislehrlingswart. Die Kassen- und Rechnungsprüfung führen Uwe Luchtenberg (Elektrotechnik, Solingen) und Werner Rüb (Tischler, Wuppertal) durch.

zurück

Fusion der Kreishandwerkerschaften Solingen und Wuppertal

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.